fbpx

Parteiprogramm

Freiheit – Gerechtigkeit – Verantwortung

WiR2020 - eine Plattform für neue Ideen und gesellschaftlichen Wandel

Liebe Interessenten und Mitglieder von WiR2020!

 

Die Partei WiR2020 hat am 4. Juli 2020 zunächst ein 10-Punkte Programm verabschiedet. Diese Punkte wurden weiter ausgearbeitet.
Daraus ist ein
Rahmen für die weitere Programmentwicklung entstanden, unsere Vision einer menschen- und naturgemäßen Gesellschaft. Das hier dargestellte, ausführliche Programm ist ein vorläufiger Entwurf, der innerhalb der Partei basisdemokratisch weiter bearbeitet und auf einem kommenden Parteitag verabschiedet wird. 

 

WiR2020 ist eine Plattform für innovative politische Ideen. Wir haben Vorschläge unserer Mitglieder und Interessenten sowie Forderungen verschiedener Verbände und Organisationen* aufgenommen, die unseren Prinzipien entsprechen. Aus diesen Vorschlägen wurden Sachkapitel zu verschiedenen Themen erarbeitet. Diese werden durch weitere Vorschläge, Diskussionen und Abstimmungen kontinuierlich ergänzt und weiter entwickelt. Daran kann sich jedes Mitglied von WiR2020 beteiligen. 

 

Wir freuen uns auf Eure Mitarbeit!

 

 

* Wir unterstützen die Initiative Weil’s hilft und den Verband Gesundheit aktiv in ihren Forderungen nach Vielfalt und Demokratisierung im Gesundheitswesen, die Bürgerbewegung ELIANT und das Bündnis für humane Bildung in der Forderung nach gesundheitsfördernden Kindergärten und Schulen und den Verein Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V. in ihrem Engagement gegen eine Impfpflicht. Wir unterstützen den Fachverband Mehr Demokratie e.V. in seinen Vorschlägen für die Weiterentwicklung direkter Demokratie. Die Gemeinwohlökonomie unterstützen wir in der Forderung nach einer freiwilligen, sozialen und ökologischen Zertifizierung von Unternehmen und die Allianz Mobilitätswende Baden-Württemberg in ihren Vorschlägen zur Verringerung des Autoverkehrs, die Initiative Grundsteuer: Zeitgemäß! in ihrem Vorschlag zur Einführung einer Bodenwertsteuer. Wir unterstützen die Forderungen der Initiative Lieferkettengesetz nach einer gesetzlichen Regelung zu Überprüfung ökologischer und sozialer Kriterien in internationalen Wertschöpfungsketten. 

ÜBERBLICK

SACHKAPITEL

3     Geistig-kultureller Bereich

[3.1] Alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens, die von der Individualität, Kreativität und Initiative des Einzelnen abhängen, müssen aus dem Prinzip der Freiheit gestaltet werden. Persönliche Entwicklung durch den Erwerb von Bildung, Erkenntnisgewinn durch Forschung und Wissenschaft, Heilung und Gesundheitspflege durch Medizin, Meinungsbildung durch Medien sind individuelle Prozesse, die größtmögliche Freiheit erfordern. Sie dürfen keinen politischen und insbesondere keinen wirtschaftlichen Vorgaben und Zielen untergeordnet werden. 

 

4     Politisch-rechtlicher und sozialer Bereich

[4.1] Als soziale Wesen sind wir in kleinere und größere menschliche Gemeinschaften eingebunden und von diesen abhängig. Hier muss das Prinzip der Gerechtigkeit und Gleichberechtigung herrschen. Menschen müssen sich die Regeln ihres Zusammenlebens auf demokratischen Wegen selbst geben. Das erfordert eine allgemeine Stärkung der Bürgerbeteiligung sowie direkt-demokratische Abstimmungen auch über die regelmäßigen Wahlen hinaus. Die Erfahrungen der Corona-Krise zeigen außerdem die Notwendigkeit demokratischer Kontrolle des Regierungshandelns in Krisenzeiten. Menschen, die keine Arbeit haben, müssen von der Gemeinschaft durch eine finanzielle Grundversorgung ohne unwürdige Zwangsauflagen unterstützt werden. Das kostenintensive System der Krankenversicherungen muss reformiert werden.

 

5     Wirtschaftlicher Bereich

[5.1] Alle Menschen sind auf die Befriedigung ihres materiellen Lebensbedarfs angewiesen. Durch wirtschaftliche Tätigkeit verhelfen wir uns in gegenseitiger Verantwortung zur Befriedigung unserer Bedürfnisse. Wirtschaft ist dann gesund, wenn sie nicht nur dem eigenen, sondern dem Gemeinwohl dient. Für den Bereich Mobilität setzen wir auf eine Verringerung des Autoverkehrs insbesondere in den Städten durch einen Mix intelligenter Maßnahmen. Hohe Gewinne, die nicht aus wirtschaftlicher Tätigkeit, sondern allein aus Grund- oder Kapitalbesitz erzielt werden, sind gesellschaftlich ungesund. Hier kann u.a. eine Besteuerung leistungsloser Einkommen ausgleichend wirken.