fbpx

Mit Euch in den Landtag von Baden-Württemberg

Jürgen Beck
Jürgen Beck, Jahrgang 1965, verheiratet, 3 Kinder, selbstständiger Inhaber eines Planungs- und Konstruktionsbüros

Wahlkreis 44 (Enz)

Jürgen Beck

Seit 1965 gibt es mich im Enzkreis. In Remchingen, Ortsteil Singen bin ich aufgewachsen und zuhause. Hier ist meine Heimat. Als Vater von drei längst erwachsenen Kindern habe ich alle bisherigen Höhen und Tiefen meines Lebens hier zugebracht. Seit vielen Jahren lebe ich nun schon mit der für mich besten Frau der Welt in zweiter Ehe zusammen. 

Nach der Mittleren Reife habe ich mich für das Handwerk entschieden und den Beruf des Zimmerers gewählt. 30 Jahre Tätigkeit im Holzbau waren die Folge. Vom Azubi bis zum Planer und Konstrukteur von Holzhäusern. Dazu die Verantwortung für den Betriebsablauf, die Ausbildung und Qualitätssicherung. Es folgten fünf Jahre Aussendienst-Vertriebsarbeit im Baustoff-Fachhandel als Experte für Zimmerer und Dachdecker.

Seit gut zwei Jahren genieße ich nun meine freie Zeiteinteilung im eigenen Planungs- und Konstruktionsbüro. Seit 43 Jahren versuche ich, mal mit mehr und mal mit weniger Euphorie, meiner Trompete ihre schönsten Töne zu entlocken. Viele Jahre davon habe ich meine Erkenntnisse auf dem Instrument an junge Menschen weitergegeben.

Mein Weg zu WIR2020

Die Nachrichten und die eigenen Recherchen haben mich seit den ersten Tagen der Corona-Krise erkennen lassen, dass ich als Radio- oder Fernsehkonsument nur Informationen bekomme, die einer bestimmten Agenda folgen, aber kaum die Wahrheit widerspiegeln. Das Bedürfnis der Wahrheit Raum zu geben, wuchs. Für mich war Nichtstun nie eine Alternative. Die Energie den Missständen entgegen zu wirken, wächst seither kontinuierlich bis zum heutigen Tag.

Die aktuelle Corona-Thematik ist Dreh- und Angelpunkt von weltumspannenden Veränderungen sowohl wirtschaftlicher, als auch gesellschaftlicher Art. Auch wenn Corona morgen plötzlich verschwinden würde, wäre die Welt und unser Zusammenleben, niemals mehr so wie vor der Krise. Es wird anders sein. Aber wie?

Ich will weder über Schuld noch über nicht belegbare Visionen spekulieren. Ich nehme das als Basis, was ich heute sehe und erkenne. Daraus will ich einen Faktor exemplarisch hervorheben: Die Spaltung der Gesellschaft. Möglich wurde diese Spaltung allein dadurch, dass über die öffentlichen und etablierten Medien in einer nie für möglich gehaltenen Einigkeit und Einseitigkeit, eine Angst vor einem Virus in der Bevölkerung verbreitet wurde. Unterstützt und mitfinanziert von der Regierung.

Auf der anderen Seite haben investigative Journalisten und unzählige Experten aus aller Welt andere Informationen verbreitet, die allerdings nur in alternativen Medien zu finden sind und in nie dagewesenem Ausmaß zensiert werden. 

Das Ergebnis hieraus spiegelt sich im täglichen Leben z. B. in einem unvorstellbaren Denunziantentum wider. Diese Erkenntnis führte mich dazu, nicht nur dieses Thema zu hinterfragen, sondern mein ganzes vermeintliches Wissen über die Zusammenhänge des Weltgeschehens und auch sogenannte wissenschaftliche Erkenntnisse in Frage zu stellen.

Meine Ziele für unser Land

Wie zuvor schon angemerkt, werde ich nicht darüber spekulieren wo genau der „Zug“ hinfährt. Ich sehe nur das Gleis und die Richtung. Rückblickend erkenne ich, dass der Zug schon sehr lange in diese Richtung fährt, nur hat er im letzten Jahr enorm beschleunigt. Ich kann und will in diese Richtung nicht weiterfahren. In eine Richtung mit eingeschränkten oder gar abgeschafften Grund- und Menschenrechten und allem, was daraus folgt.

Die letzten Jahre oder Jahrzehnte haben die Bürger in Deutschland bei Wahlen entweder den Lockführer gewechselt oder bestätigt. Meine Vision ist es, Weichen zu stellen. Weichen, die den Zug in eine andere, in eine positive Zukunft lenken. Eine Zukunft, in der das Volk nicht mehr nur alle paar Jahre einmal ein Kreuzchen machen darf, sondern in grundlegende Entscheidungen einbezogen wird. Wie wir dies gestalten und umsetzten wollen, finden sie im Parteiprogramm von WiR2020.

Ich lade Sie ein, mit mir, mit uns als WiR, in eine positive Zukunft zu fahren und unser Zusammenleben basisdemokratisch in Freiheit, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung neu zu gestalten.

Jürgen Beck
Jürgen Beck, Jahrgang 1965, verheiratet, 3 Kinder, selbstständiger Inhaber eines Planungs- und Konstruktionsbüros